[Werbung] Grundlagen für Plotter-Neulinge: Frisch Geschnitten 1.0 von Angelika Holz

Heute möchte ich Euch ein weiteres Buch von Angelika Holz vorstellen. Vielleicht kann sich der ein oder andere noch daran erinnern, dass ich vor einiger Zeit Ihren Titel „Die Scan N Cut Schneidewerkstatt“ zur Probe lesen durfte und dazu einen Beitrag im Blog veröffentlicht habe. Als Dankeschön erhielt ich einige Tage später ein weiteres Buch, welches den Titel „Frisch Geschnitten 1.0 – Das Plotter Grundlagenbuch für Studio 4“ trägt. Als Anmerkung sollte man vielleicht sagen, dass an dieses Geschenk keine Vereinbarungen geknüpft gewesen sind und ich Euch heute aus freien Stücken über dieses Buch berichte.

Vor einigen Wochen hatte ich endlich Zeit, dass Buch in Ruhe durchzulesen und durchzugehen. Für mich ist sowas immer sehr wichtig, denn etwas „halbherzig“ zu lesen macht in meinen Augen keinen Sinn. Davon habt Ihr, die Autorin und auch Ich nichts. Einige Dinge brauchen einfach ein bisschen Zeit.


Allgemeines zur Buchreihe:

„Frisch Geschnitten 1.0 – Das Plotter Grundlagenbuch für Studio 4“ ist das erste Buch aus der Serie von Angelika Holz. Mittlerweile sind noch zwei weitere Titel erschienen, die auf dem ersten Buch aufbauen und sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten befassen.  Mittlerweile umfasst die Serie insgesamt 3 Bücher, die sich wie folgt aufbauen:

 

Mein Fazit:

An wen richtet sich dieses Buch?

Das Buch richtet sich, in erster Linie, an Plotter-Neulinge und die, die es noch werden wollen. Es dreht sich aber nicht nur um die Software selbst, sondern auch um den Kauf des richtigen Gerätes, das Anschließen und die ersten wichtigen Schritte.

Allerdings gibt es auch ein paar interessante Projekte und Ideen für fortgeschrittene Benutzer. Dank der gut gewählten Schwerpunkte, ist es vielleicht auch für den ein oder anderen, der „über den Tellerrand“ gucken möchte und mal etwas Neues ausprobieren will geeignet.

Aufbau des Buches

Auf den ersten Seiten findet Ihr das Impressum sowie einige Informationen zu dem Buch. Darauf folgt das Inhaltsverzeichnis, Informationen über die Autorin und Tipps zur Verwendung des Buches. Anschließend wird direkt mit dem ersten Teil begonnen. Auf den letzten Seiten findet sich das Quellenverzeichnis, eine kurze Übersicht der anderen Bücher, das Stichwortverzeichnis und einige Grafiken.

Die Kapitel sind alle mit Bildern und Texten sowie diversen, hilfreichen, Notizen/Randbemerkungen unterlegt. So ist es sehr einfach, den verschiedenen Arbeitsschritten zu folgen und diese nachzuvollziehen.

Die Projekte

Von der ersten bis zur letzten Seite kann man einen „roten Faden“ erkennen. Diesem zu folgen ist tatsächlich nicht schwer. Diesbezüglich hat sich die Autorin sehr viele Gedanken dazu gemacht, wie man den Schneideplotter einem Neuling näherbringen kann.

„Die Grundlagen“ sind hier von A-Z erklärt. Beginnend bei der Frage nach dem richtigen Gerät, der Installation der Software, der Aktualisierung der Firmware und dem Einrichten von Bluetooth. Neben diesen Themen findet man hier als Neuling auch viele Informationen zu den Sachen, die einen schnell überfordern können.  So wird bspw. auf die verschiedenen Messer und deren Einsatzgebiet, die verschiedenen Schneidematten, unterschiedliche Materialien und Folien eingegangen.

Besonders gut gefällt mir der Aufbau der einzelnen Projekte, die vom ersten (Einrichten des Arbeitsbereiches) bis zum letzten Schritt (z.B zusammenkleben) erklärt werden. Man bekommt dementsprechend nicht einfach eine Datei vor die Füße geworfen, sondern man zaubert einige selbst mit Hilfe der Software. Dank der vielen Fotos sind die einzelnen Arbeitsschritte gut nachzuvollziehen und können einfach nachgearbeitet werden.

Durch diese Arbeitsweise hat man die Möglichkeit, die Software und Ihre Funktionen, sehr gut kennenzulernen und zu verstehen. Auch, wenn das „Nacharbeiten“ vielleicht ein bisschen länger dauert, im Endeffekt ist es ja genau das, was man möchte: Die Software verstehen und begreifen wie die einzelnen Funktionen anzuwenden sind.

Zudem bietet das Buch für jedes Material (Folien, Papier …) diverse Projekte und Hilfestellungen. Wie bringe ich eine selbstklebende Folie auf? Wie wird Textfolie aufgebügelt? All das und noch viel mehr wird Euch in den entsprechenden Projekten erklärt.

Schlusswort

Für Einsteiger und Anfänger ist dieses Buch wunderbar geeignet um sich in die Materie des Schneideplotters einzulesen und die Software kennenzulernen. Wie oben bereits erwähnt, helfen einem dabei die verschiedenen Projekte, Fotos und kleinen Hinweise die von der Autorin im Buch eingebracht worden sind.

Wer sich nicht sicher ist, ob das Buch zu Ihm passt, der kann sich über die örtlichen Buchhändler ein Exemplar zur Ansicht bestellen. So habt Ihr die Möglichkeit Euch den Inhalt in Ruhe anzuschauen und könnt dann entscheiden, ob es zu Euch passt. 😊

Viel Freude beim Lesen,

Anja

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Richtig genial. Ich hatte deinen Bericht vor ein paar Tagen gelesen und am Wochenende in der Stadt fiel mir das Buch tatsächlich in die Hände. Ich erinnerte mich sofort an einige Passagen aus deinem Beitrag und habe quasi vor Ort angefangen es zu lesen 😀

    Für mich als Neuling wirklich echt super geeignet. Danke für den Tipp Anja.

    LG Steffi

    Antworten

    • Hallo Steffi!
      Es freut mich, dass Dir mein Beitrag in Erinnerung geblieben hast.
      Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit deinem Buch!

      Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.