Upcycling: Kunterbunte Lätzchen nähen

Kunterbunte Lätzchen kann man immer gebrauchen – sei es nun für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Sie lassen sich wunderbar einfach herstellen, sind perfekt für Nähanfänger und eignen sich hervorragend zum Verarbeiten von ausrangierten Textilien. Zudem sind sie hervorragend als kleine Geschenke zur Geburt geeignet. Da wir in diesem Jahr den ein oder anderen neuen Erdenbürger erwarten, habe ich die Gelegenheit genutzt um einen Schwung Lätzchen zu nähen. So sind aus Jerseyresten und einem weiteren, etwas spezielleren Material, tolle Unikate entstanden.
Weiterlesen

Ein Yogakissen zu Weihnachten – Zeit für Entspannung

Letztes Jahr gab es das ein oder andere Projekt, welches es – aus Zeitgründen – nicht in den Blog geschafft hat. Eines davon war das Yoga – Set, welches ich meiner Schwiegermutter zu Weihnachten genäht hatte. Bestehen tut es aus einem Kissen sowie einer farblich passenden Tasche. Resteverwertung Deluxe, könnte man sagen.

Weiterlesen

Adventskalendertasche 2019 – Marisa von Farbenmix

In diesem Jahr gab es wieder eine tolle Adventskalendertasche von Farbenmix. Genäht wurde, innerhalb von 13 Tagen, die Tasche „Marisa“. Eine supertolle Alltagsbegleiterin, die mit den richtigen Fächern und Unterteilungen einiges an Platz bieten kann. Für meine Tasche wurde wieder in die Restekiste und zu alten, ausrangierten, Hosen gegriffen. Entstanden ist eine maritime Tasche, die den ein oder anderen Hingucker zu bieten hat.

Weiterlesen

Gequiltete Tassenuntersetzer aus Stoffresten

Meine Restekiste und ich, wir sind ja schon ziemlich gute Freunde. Ich freue mich immer, wenn es kleine Projekte gibt, bei denen das Material aus den Untiefen besagter Kiste zum Einsatz kommt. Um so mehr hat es mich gefreut, als meine Schwiegermutter neulich einige Tassenuntersetzer bei mir geordert hatte.

Weiterlesen

Aufnäher mit reflektierendem Untergrund (SDX1200 & V3)

Aufnäher mit reflektierendem Untergrund – Ich bin mir nicht sicher, ob diese Idee schon einmal jemand hatte, oder ob mir selbst schon einmal so ein Aufnäher in die Hände gefallen ist. Jedenfalls war das mein erster Gedanke, als ich in unserem örtlichen Stoffhandel auf reflektierendes Gewebe gestoßen bin. Dies wurde, damals, als Meterware verkauft und mir kam direkt die Idee, dass man dieses Gewebe in einen Aufnäher mit einarbeiten könnte.

Weiterlesen

Eine „Anglertasche“ für den Schwager

Auch in diesem Jahr sollen einige selbstgenähte Geschenke einen Platz unter dem Weihnachtsbaum finden. Ein Projekt, welches bereits in den vergangenen Monaten immer wieder durch meinen Kopf geflogen ist, war eine Anglertasche für meinen Schwager. Als leidenschaftlicher Angler kommt da natürlich immer wieder etwas an Zubehör dazu – wir alle kennen das. Passend dazu gibt es nun eine kleine Tasche, wo der ganze Kleinkram seinen Platz finden kann.

Weiterlesen

Halloween Hoodie auf Umwegen

Bald steht Halloween vor der Tür. Für uns ist das immer eine ganz besondere Zeit, die wir mit unseren Freunden – und den Kindern – sehr genießen. Eigentlich war in diesem Jahr eine kleine Blogreihe zu diesem Thema geplant. Verpackungen, Karten, Deko und diverse andere Kleinigkeiten standen auf meiner Liste. Da nun aber unser Umzug und die Renovierung genau in diesen Zeitraum fällt war eine ausreichende Vorbereitung leider nicht möglich.

Weiterlesen

Herbst? Sommer? – Ja, was denn nun?

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber im Moment ist das Nähen – was Kleidungsstücke betrifft – nicht ganz so einfach. Nachdem wir nun mehrere Wochen ohne Regen und eine frische Brise auskommen mussten, gab es in den folgenden Tagen genau das Gegenteil. Grad noch lag der Stoff für das Sommershirt auf der Schneidematte und ist bereit für den Zuschnitt, da beginnt es hier zu schütten wie aus Eimern. „Ja, was denn nun?“

Weiterlesen

Kleine Mäppchen aus der Restekiste

Für uns haben am Donnerstag die Kindergartenferien begonnen. Nach einer 3-wöchigen Pause geht es dann, für unseren Mini-Menschen, als Vorschulkind weiter. Ich bin schon sehr gespannt auf dieses Jahr und glaube, dass es für uns – insbesondere für ihn – sehr aufregend und spannend wird. Schon jetzt mache ich mir immer mal wieder Gedanken über die Einschulung, den Zuckertütenbaum, das Einschulungsoutfit, den Schulranzen und über den generellen Schulalltag. Wie das wohl wird?

Als Vorschulkind brauchen die Kinder in unserem Kindergarten ein „Schlampermäppchen“ um Ihre Buntstifte, Anspitzer und Radiergummi dort unterbringen zu können. Das soll die Kleinen schon ein bisschen an den Schulalltag heranführen. Insbesondere in Bezug auf das zusammenhalten und „instand halten“ der Sachen. So sollen die Kinder zum Beispiel von selbst dafür sorgen, dass Ihre Stifte immer angespitzt sind. Die Idee gefällt mir ganz gut, mal sehen wie es in der Praxis läuft.

Weiterlesen