Eine Tasche voller Glück | Strandläufer von Farbenmix

Heute gibt es eine weitere „Themen-Tasche“. Ja, ich glaube, diese Bezeichnung gefällt mir ganz gut. Vielleicht wäre es langsam mal an der Zeit, dafür eine neue Rubrik auf dem Blog zu öffnen. Schließlich ist dies nicht die Erste – und vermutlich auch nicht die letzte – ihrer Art. Bei dieser Tasche dreht sich also alles um „Die drei Fragezeichen“ und um das Glück, welches sich dahinter verbirgt.



Im Oktober 2018 sind wir umgezogen. Es war die letzte Woche des Monats und ich saß, völlig genervt, auf dem Wohnzimmerboden. Fluchend und zeternd – weil das Internet nicht funktionierte. Das allein ist, in der heutigen Zeit, für einige Menschen schon Grund genug um richtig schlechte Laune zu bekommen. Wenn man dann aber von zu Hause arbeitet und auf ein funktionierendes Internet angewiesen ist, dann erreicht dieser Zustand ein völlig neues Level.

Der Techniker, der sich um unser Internet bemühen sollte, war bereits 2x vor Ort gewesen um die bestehenden Probleme aus dem Weg zu räumen. Dennoch saß ich an diesem Tag im Wohnzimmer und wartete auf eine E-Mail für einen weiteren, dritten, Termin. Mit aufgebrauchtem Datenvolumen war das ein spannendes Unterfangen. Innerlich hatte ich schon eine Liste angelegt, auf der ich ankreuzen konnte, wie oft mich diverse Fehlermeldung erreicht hatten.

Nach 5 Minuten war das Postfach dann geladen – leider ohne E-Mail des Technikers. Es folgte eine minutenlange Schimpfkanonade. Glücklicherweise waren keine Menschen anwesend. Vermutlich hätte man mich ziemlich verstört angeschaut oder für verrückt erklärt. Letzteres wäre wahrscheinlicher gewesen. *g* Als die „drolligen 5 Minuten“ vorbeigewesen sind, fiel mir auf, dass sich zwar keine Nachricht von unserem Anbieter im Postfach befand, dafür aber eine von einem Newsletter. Gegen all meine Gewohnheiten habe ich da sogar draufgeklickt – klingt völlig verrückt, ich weiß.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es hat sich gelohnt, denn ich habe es tatsächlich geschafft 2 gute Karten für das Live Hörspiel „Der dunkle Taipan“ zu bekommen. Komischerweise hatte das sogar mit dem gedrosselten Internet reibungslos funktioniert. Wenn das kein Glück gewesen ist?

Die Idee mit der Tasche hatte ich relativ schnell. Eigentlich sollte diese auch bis zum Live Hörspiel fertig sein. Wie Ihr aber auf Facebook und Instagram mitbekommen habt, ist zu diesem Zeitpunkt so ziemlich alles bei uns schiefgegangen, was nur irgendwie schiefgehen konnte.

Als Babysitter war meine Schwiegermutter eingeplant gewesen. Da zu diesem Zeitpunkt aber die Krebserkrankung meines Schwiegervaters schon soweit fortgeschritten gewesen ist, mussten wir kurzfristig umdisponieren. Glücklicherweise ließ sich da aber jemand finden. Andernfalls wäre ein Besuch dieser Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Glück war es auch, dass wir einen Parkplatz in der Nähe der ÖVB – Arena (wo das Hörspiel stattfand) gefunden haben, dass zeitgleich der Bremer Freimarkt gewesen ist und dass wir genau das Merchandise bekommen haben, welches wir haben wollten. Das mit Abstand schönste Glücksgefühl war es aber, einfach dabei gewesen zu sein und sich dieses Spektakel auf der Bühne anzusehen. Zwischen den Fans herrschte ein reger Austausch – zwischen Alt und Jung, neuen und alten Fans.

 

Die drei Fragezeichen – Tasche

Vielleicht fragt sich nun jemand, warum ich jetzt doch noch diese Tasche genäht habe? Nun, wir gehen in diesem Jahr zu einem der Mitmach-Hörspiele. So hat es sich doch noch gelohnt die Nähmaschine anzuwerfen und die Tasche zu nähen. 😊

Verwendet habe ich hierfür ein schwarzes Kunstleder. Mit dem Kunstleder bin ich allerdings nicht wirklich zufrieden. Allein das Öffnen der Tasche hinterlässt direkt „Flecken“ auf dem Material, so dass es schnell „an gegrabbelt“ aussieht. Das Innenfutter ist aus normaler Baumwollwebware und mit jeweils 2 Taschen ausgestattet. So sollte alles seinen Platz finden. Auf den Reißverschluss habe ich, wegen der großen Klappe, verzichtet. Stattdessen befindet im inneren noch ein Schlüsselanhänger – damit man nicht so lang in der Tasche kramen muss. Das Webband ist ursprünglich ein Armand gewesen, welches man in der Buchhandlung als Goodie bekommen hatte.

Die Fragezeichen wurden ebenfalls aus Kunstleder ausgeschnitten und anschließend auf der Klappe appliziert. Die „richtigen“ Farben zu finden war gar nicht so einfach, letztendlich ist das Ergebnis aber doch akzeptabel geworden. Genäht wurde die Tasche übrigens nach dem „Strandläufer“ Schnittmuster von Farbenmix. An für sich handelt es sich hierbei wieder um einen tollen Schnitt – ganz ohne Frage. Ich glaube aber, dass mir Taschen ohne eine Klappe wesentlich besser in der Handhabung gefallen.

Wer möchte, der kann sich gern auch mal meine Tasche für die „Creativa“ oder die „World of Warcraft“ Variante ansehen.

Das soll es von mir gewesen sein.
Viele Grüße,
Anja

Material & Gedöns: (Werbung | ohne Auftrag)
Schnittmuster: Strandläufer von Farbenmix
Kunstleder (Schwarz & Rot) von Snaply
Kunstleder (Weiß & Blau) Stoffladen vor Ort
Verlinkt bei: HOT,Creadienstag,DvD – Dings vom Dienstag,The creative Lovers

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Servus Anja!
    Ich freue mich, dass du mit der Tasche voller Glück beim DvD dabei bist! Sehr kreativ finde ich deine Idee, das Armband aus der Buchhandlung für den Schlüssel zu verwenden. Liebe Grüße
    ELFi

    Antworten

  2. Liebe Anja,
    was für eine coole Tasche – Mein Mann war total begeistert, er hat früher die Hörspiele gehört.
    Schön, dass du sie dann für das nächste Event fertig genäht hast, da wünsch ich euch viel Spaß.
    Und ich hoffe, deinem Schwiegervater geht es etwas besser. Ich wünsch euch viel Kraft.
    Liebe Grüße
    Jana

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.