DIY – Aufbewahrung für Framelits und Stempel

Wir steuern geradewegs auf den Herbst zu und der ein oder andere wird sich sicher über die kühlere Jahreszeit freuen. Der Herbst bedeutet für viele aber auch, dass es zu Hause wieder gemütlich wird und Zeit für kreative Projekte vorhanden ist. Sei es mit Papier und Stempeln, mit Folien und Schneideplotter, mit Nadel und Faden oder mit anderen Materialien.  Möglichkeiten gibt es genug um sich kreativ auszutoben.




Bei uns wird, während dieser Jahreszeit, meistens mit Papieren und Stempeln gebastelt. Für letzteres habe ich mir sogar wieder eine Big Shot* gekauft um die Stempelabdrücke – gemeinsam mit unserem Sohn – am Küchentisch ausschneiden zu können. Zwar sind wir im Besitz eines Brother Schneideplotters, der diese Aufgabe ohne Probleme übernehmen könnte, allerdings möchte ich diesen in diesem Fall nicht benutzen. So haben sich, in den letzten Jahren, einige Stempel mit den passenden Framelits angesammelt.

Nachdem ich mein (frisch renoviertes) Näh, und Bastelzimmer als Gästezimmer abtreten „musste“, sind alle Sachen in unserem Büro gelandet. Durch das Home-Office ist dieser Raum nicht wirklich dafür geeignet um dort auch noch die ganzen Bastelsachen unterbringen zu können. Somit heißt es: jeder Zentimeter ist wertvoll.

DIY – Aufbewahrung für Stempel und Framelits

Während ich versucht hatte, die Bastelsachen im Büro unterzubringen, ist mir aufgefallen, dass ein Hersteller die Framelits auf einem Magnetpapier in einer Plastiktüte geliefert hatte. Bisher war mir nur die Variante bekannt, bei dem mit doppelseitigem Klebeband auf einem Stückchen Pappe gearbeitet wird. Die Idee mit dem Magnetpapier hat mir wirklich gut gefallen, weil es super einfach ist, die Framelits zu entnehmen. Außerdem läuft man nicht Gefahr, die kleinen Rahmen, durch das (meistens stark klebende Klebeband) zu verbiegen.

Für die Umsetzung werden nicht viele Materialien benötigt. Bei Stempelsets, die so oder so in einer Klarsichtbox geliefert werden, ist nur das Magnetpapier und etwas doppelseitiges Klebeband notwendig.

Benötigtes Material:

Das Magnetpapier wird auf die entsprechende Größe zugeschnitten. Hierfür kann man einen Papierschneider oder aber ein Skalpell sowie ein Lineal zur Hilfe nehmen. Anschließend wird, auf der „freien Seite“ der Box ein Streifen des doppelseitigen Klebebandes aufgebracht. Darauf wird dann das Magnetpapier geklebt, noch einmal gut angedrückt und schon ist die Aufbewahrung fertig.

So hat man die passenden Framelits zu den Stempeln immer mit in der Hülle und spart sich einiges an Platz im Regal. Wer möchte, der kann sich auch noch ein Cover für die Box erstellen, dieses ausdrucken und dann in die Hülle schieben. Hierfür findet Ihr diverse (kostenlose) Programme im Internet. So kann man auf den ersten Blick erkennen, welcher Inhalt in der Box ist. ♥

Die leeren Hüllen könnt Ihr übrigens auch für alle anderen Clear Stamps verwenden. Da ist es ziemlich egal, von welchem Hersteller sie sind. Das wichtigste ist, dass sie dort vor Beschädigungen geschützt sind. 🙂

Viele Grüße,
Anja

Werbung / Transparenzhinweis: (*) Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate Links. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, unterstützt ihr meine Arbeit, ohne dass es euch einen Cent mehr kostet. Sofern nicht anders von mir angegeben, sind alle Produkte selbst bezahlt und aus eigenem Antrieb in diesem Beitrag erwähnt worden.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Servus Anja!
    Mir blutet das Herz wenn ich lese, dass aus deinem Näh- und Bastelzimmer aus einer persönlichen Notwendigkeit heraus etwas anderes geworden ist. Ich weiß nämlich wie herrlich es ist, ein solches Zimmer zu besitzen! Deine Aufbewahrung gefällt mir sehr gut. Auch ich habe und nutze – trotz eines Plotters – sehr wohl nebenbei auch Stanzen und habe mir diese zufälligerweise auch in den letzten Wochen neu sortiert. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße!
    ELFi

    Antworten

    • Hallo Elfi,
      dass wird ja nicht ewig so bleiben. 🙂
      Von daher freue ich mich, wenn ich dann doch irgendwann mein Bastelzimmer bekomme. ♥
      Viele Grüße,
      Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.