Einladungen für den Kindergeburtstag

Einladungen für einen Kindergeburtstag – mittlerweile gibt es da ja die tollsten Sachen. Ursprünglich hatte ich mir für den Geburtstag unseres Sohnes auch so etwas tolles ausgedacht. Der Plan war, eigentlich, ziemlich gut. Da uns im Moment aber das Leben 1.0 um die Ohren fliegt, war die Umsetzung leider nicht in dieser Form möglich. Deswegen musste eine „Last Minute“ Lösung her. Mit ein wenig Papier, ein bisschen Farbe und dem Foil Quill Tool sind so die diesjährigen Einladungskarten entstanden.

Gemeinsam mit dem Zwerg wurde für die farbliche Gestaltung der Karten gesorgt. Hierfür wurde Transparentpapier genommen und mit einigen Farbspritzern versehen. Dabei wurde (versucht) darauf zu achten, dass sich im unteren Bereich immer mehr Spritzer befinden, die sich nach oben hin an Dichte verlieren sollten.


Nachdem die Farbe getrocknet gewesen ist, wurde mit dem Foil Quill Tool und dem Plotter noch ein Motiv aufgebracht. Die Übertragung der Folie hat wunderbar funktioniert – trotz der Farbspritzer. Übrigens ist die Datei von einem der USB – Sticks, die ich Euch neulich schon bei Instagram gezeigt hatte. Auf diesen Sticks befinden sich unzählige (ca. 200) Dateien**, die speziell für die Verarbeitung von „Zeichenwerkzeugen“ geeignet sind.

**Es sind einfache Sketchdateien, die auch mit dem normalen Stifthalter, dem Foil Quill Tool und/oder den Sketchpens verwendet werden können. 

Danach wurde das Transparentpapier auf ein Stück weißen Farbkarton aufgenäht. Kleber schien mir bei dieser Kombination irgendwie „Fehl am Platz“. Beides wurde dann, mit 3D Klebepads, auf dem Kartenrohling aufgebracht.

Schon sind die „super coolen“ Einladungskarten für den Kindergeburtstag fertig – zumindest sagt das unser Sohn. Das tollste daran ist aber, dass sich der kleine Mensch bei der Gestaltung mit einbringen konnte und dabei einen riesen Spaß hatte.

Viele Grüße,
Anja

Verwendetes Material:
Foil Quill Heizstifte*
Transparentpapier*
Plotterdatei „Party“* von WRMK
Farbkarton von Faltkarten
Plotter: Brother SDX1200
Heißprägefolie von Craftelier
(Werbung | Unbeauftragt & Unbezahlt usw.)

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Schön! Sind die Spritzer so aufgebracht, wie „man“ es noch aus der Kindheit kennt? Mit alter Zahnbürste und Wasserfarben? Eine riesen Sauerei – aber Spaß gemacht hat es!
    LG, uta

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.